„Dies heißt Erlösung und Freiheit!“

Ein Zitat des Erhabenen Lehrers zur Leerheit der fünf Ansammlungen:

Buddha lehrt, dass die fünf Ansammlungen (Skandhas) leer sind, auch die sechs „Stäube“ (Sinnesobjekte) existieren nicht. Sie existieren durch die Anhaftung der Menschen an ihnen. Es gibt keinen Geist, nur durch die Umstände existiert er, es gibt keine Buddhalehre, nur durch Buddhas Lehre existiert sie. Unser Urwesen ist im Grunde klar und rein und ohne etwas, wo soll dann noch ein „Staub“ sein? Wenn man aber sich selbst anschaut und sein Urwesen betrachtet, ist es vermutlich nicht mehr dieses ursprüngliches Sein: im Samsara haben wir uns derart verwandelt, ist dieses Ich wirklich das Ich?

Betrachte nicht diesen formhaften Körper als das wahre Ich. Erkennt man es nicht, erfährt man letztlich selbst das Leiden. Man erlangt keine Befreiung und verleitet womöglich noch andere Menschen auf den falschen Weg. […]

Wir sprechen immer von der kontemplativen Selbstbetrachtung, haben wir aber erkannt, dass die fünf Ansammlungen leer sind? Die Weisen sehen in der Form die Leere und in der Leere die Form. Das sind Buddhas Worte, aber nur die Weisen erfahren diesen Zustand. Die Weltlichen sehen Form als Form, Leere als Leere, nicht wahr?

Die Menschen fixieren sich auf das formhafte Äußere. Sie sehen Form als Form, Leere als Leere, das ist leblos und leer ohne Weisheit. Die Weisen betrachten sich selbst mit der Weisheit. Das schaffen die normalen Weltlichen nicht. Die Weltlichen hegen Sinnregungen bei jedem Umstand, der Geist wird also von den Umständen beeinflusst. Wenn der Geist es nicht schafft, die Umstände zu verwandeln, dann wird er von den Umständen kontrolliert. Schafft man es, die Umstände im Geist zu verwandeln, wird man nicht mehr von ihnen befleckt. Dies heißt Erlösung und Freiheit.

Liebe Schüler! Wenn ihr es schafft, die Vorzüge, die ihr [durch die Dao-Einführung] besitzt, zu nutzen, um wahrhaftig und endgültig euer Schicksal zu verändern, ist das nicht sinnvoller als Dinge anzustreben, die im Grunde nicht existent und leer sind? Daher sollt ihr jede Sekunde des Lebens wertschätzen und die Zeit, wo wir noch diesen materiellen Körper haben, dazu zu nutzen, wahrhaftig zu praktizieren. Nur durch die wahrhaftige Praxis könnt ihr euer spirituelles [Ur]Wesen vervollkommnen, nur durch wahrhaftige tugendhafte Verdienste könnt ihr „zum Himmel zurückkehren“. Nur so wird euer spirituelles [Ur]Wesen „leicht“ und „klar“, sodass es die drei Bereiche (sinnlich, formhaft, formlos) überwinden und zur „grenzenlosen absoluten Himmelsphäre“, die nicht entsteht und vergeht, zurückkehren kann.

活佛师尊慈语: 五蕴本空

佛说五蕴本空,六尘非有,本来是没有五蕴六尘,是人执着才有,心本无心因境有,法本无法因佛说有,咱们的本性本来是清净,本来无一物,何处惹尘埃。但是现在看看自己,反观自己心性,可能已经不那个本来的面目,人在轮回中改头换面,这个我是我吗?

不要把色身的假我当做真我看,傻傻的分不清楚,若认假为真幸苦的还是自己,不但自己不能解脱,还会误导别人走错路,自己坠落还不太要紧,还带一群人跟着你一起坠落这样的过失谁担当得起,罪莫大渊?

虽然说是修道我们有时时刻刻都在观自在菩萨吗?我们有照见五蕴皆空吗?人家圣人色即是空,空即是色,这是圣人佛祖讲的话是没有错,这是圣人才有这样的境界。但是我们凡人没有这样的境界,凡人色即是色,空即是空,有一样吗?

人只能够在形象表面上造作而已,在凡人的眼里色即是色,空即是空,里面没有生机,是空空洞洞,没有智慧可言,然而圣人的观自在菩萨是用智慧在反自己,这是凡夫俗子无法做到的事情,凡人只能见境生心,心被境所转,心不能转境,你就被境所转,若能转境转心,即不被心境所染,即名解脱自在。

[…] 徒儿今时若是能够掌握住自己所遇到,所拥有的这些优势,就可以真正彻底改变自己的命运,改变自己的命格,如此是不是比你们去追求虚无缥缈,形容虚幻渺茫,不可捉摸,到头来却还是空的事物还要来得有价值,有意义呢,所以徒儿要珍惜,自己每一分,每一秒的生命。善用自己尚有这个『肉身』的时候『赶快实修』实做,徒儿有实修,可以使你们的灵性『达到光明圆满』徒儿有实做,才有实质的功德『可以回天』如此才能让你们的灵性达到『轻』『清』的状态,而后才能『超脱三界五行之外』让灵性回归到不生不灭的『无极理天』。



Kategorien:Buddhismus, Herzsutra 心经

Schlagwörter:, , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: