Das Leben ist wie eine Zugreise

Das Leben ist wie eine Zugreise. Es ist eine Einwegfahrt, und der Zug macht keine Umkehr. Du kannst nicht bestimmen, wann und wo du einsteigen wirst, du kannst auch nicht bestimmen, wann und wo du aussteigen wirst. Mit der Geburt steigst du in diesen Zug ein und beginnst deine Reise. Du wächst dort auf, lebst dort, treibst dich dort geschäftig umher, bis du deine Endstation erreichst.

Im Zug lernst du viele Menschen kennen. An den Haltestellen steigen ständig Menschen aus und ein. Einige von ihnen werden dich begleiten und mit dir dein Leben im Zug teilen. Manche kürzer, manche länger. Manche gehen nur flüchtig bei dir vorbei, andere wiederum werden enge Vertraute von dir. Diese Personen können Ehepartner, Eltern, Kinder, Geschwister, Freunde oder Kollegen sein. Dennoch kannst du auch nicht bestimmen, wie lange sie dich begleiten werden. Manche steigen nämlich schon vor dir aus. Egal ob Verwandte, Freunde oder sonst wer, egal wie sehr du dich nicht von ihnen trennen willst, kannst du es nicht ändern. Jeder Ausstieg aus dem Zug ist daher ein tränenreicher Abschied und ein Reifeprozess.

Der Zug fährt einfach weiter. Die passierten Stationen kehren nicht zurück. Je länger die Fahrt andauert und je mehr Stationen passieren, desto weniger vertraute Menschen verbleiben im Zug, und du wirst einsamer. Nach all diesen glücklichen und schmerzhaften Erfahrungen erreicht der Zug schließlich deine Endstation. Dann steigst du aus, und die Reise ist beendet.

Die ganze Reise ist wie ein Traum. Und du kannst nichts festhalten. Die Vergangenheit kannst du nicht zurückholen. Du kannst auch nicht voraussehen, was in der Zukunft passieren wird. Das Einzige, was du ergreifen kannst, ist daher nur der momentane Augenblick. Schätze die Menschen, die in diesem Moment bei dir sind und mit dir dein Leben teilen. Schätze dein Glück und sei zufrieden. Bewahre die Ruhe und Klarheit im Herzen. Mach aus jedem Moment das Schönste auf dieser Reise!



Kategorien:Anekdoten

Schlagwörter:,

  1. Die Zugreise des Lebens ist nur eine Hologrammerscheinung des Bewusstseins aus und in sich selbst- das klar wählt wann, wie lange sie dauert, wie sie wird und wohin sie führt. Wer kann daran je glauben, dass jemals weder der Zugchef, noch die Passagiere in einen Zug blind einsteigen, ohne was davon zu wissen? Wer baut je ein Haus ohne einen Plan?

    • In der Tat sind sich die meisten Menschen nicht im Klaren, wann und weshalb sie in diesen Zug eingestiegen sind und was auf sie zukommen wird. Gewiss wird es welche geben, die sich diese Fragen stellen und auf die Suche nach der Antwort begeben. Manchen wird es sogar gelingen. Die meisten Menschen jedoch würden sich nicht einmal diese Frage stellen. Kaum sind sie in diesen Zug eingestiegen, sind sie vom Umfeld derart eingenommen, sodass sie gänzlich an dem Gewinn und Verlust von Dingen dieser einen vergänglichen Reise anhaften. Dieser Text soll in erster Linie einen Anstoß geben, den galoppierenden Geist auf Hier und Jetzt zu lenken, damit er Halt und Klarheit findet. Dies sollte Voraussetzung für weitere Erkenntnisse schaffen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: