Das Dao Herz

 

Zitate des 15. Ahnlehrers Wang Jueyi (1821-1884):

 

Der Himmel ist unterteilt: in den absoluten, energe­tischen, formhaften Himmel. So auch das natürliche Wesen: in das absolute, das ener­getische, das materielle Wesen. So auch das Herz: in das Dao, das menschliche und das Blut Herz. Daher unter­scheide: unreife, tugendübende, und weise Menschen. So sind das Wissen, die Erkenntnisse, die Errungen­schaf­ten der Menschen verschieden. Absoluter Him­mel, absolutes Wesen, Dao Herz: der absolute Himmel ist das Wahre des Wuji. Bevor Himmel und Erde war, war Wuji. Himmel und Erde vergehen, doch der absolute Himmel schafft sie im­mer neu.

Vor dem Körper war das absolute Wesen. Der Körper stirbt, aber das absolute Wesen wird be­stehen. Das Dao Herz wird uns vom absoluten Himmel zuteil. Erhabene Tugend, das ist das höch­ste Gut. Das menschliche Herz, unberechenbar und gefährlich, wird uns vom energetischen Him­mel zuteil. Das organische Herz wird uns vom formhaften Himmel zuteil.

Im Moment der Geburt – mit dem ersten Schrei tritt die Energie des Taiji ein. Diese Energie wächst, und das Absolute wird klein. Das Kleine kann das Große nicht übertreffen: verfangen in der energetischen An­haftung. Das Bewusstsein öffnet sich allmählich: Essen schmeckt – Formen gefallen, Kontakt mit Materie – anziehend; daher: materielle Bedürfnisse bedecken uns… Absolutes, verdeckt durch Energie. Energie, verdeckt durch Materie. Materie, ver­mischt sich mit Materie.

Absolutes wandelt sich zu Energetischem – wandelt sich zu Materie. Un­wissende kennen nur Materie, verstehen Energie nicht. Tugendübende verstehen Energie, gelangen nicht zum Absoluten. Nicht zum Lernen kommen – das ist verfangen sein im Kleinen, blind sein für das Große. Möchte man vom Kleinen zum Großen – nur durch das Lernen… Lernen – durch das Dao doch wohl?

aus dem Werk „Erläuterung zur Großen Lehre“ 大学解 daxuejie, erschienen im Band der gesammelten Werke „Vereinte Erklärung von Prinzip und Zahlen“ 理数合解 lishu hejie

 

Chinesischer Originaltext:

 

然天有理天、氣天、象天之分,故性有理性、氣性、質性之別,而心亦有道心、人心、血肉之心之不同,此愚人、賢人、聖人之學問見地造諧之所由分也。理天者,乃理性、道心之所自出。理者,無極之真也。未有天地,先有此理,天地窮盡,此理復生天地。未有此身,先有此理,此身既逝,而此性仍在。[…] 得之理天者,乃惟微之道心。道心即明德,明德即至善。得之氣天者,為惟危之人心;得之象天者,為血肉之心。

迨此身之既生也, 地一声,太极之气从而入之,气显理微,微不胜显,则拘于气禀,知识渐开,甘食悦色,交物而引,则蔽于物欲矣。理蔽于气,气蔽于物,物交于物,自理而气,自气而物。愚人只知有物,而不明乎气,贤人明于气,而不达于理,如不从事于学,则囿于小而昧其大矣。当斯时也,欲自小而入大,非学不可学之之道奈何。

理数合解 大学解——大学之道



Kategorien:Daoismus / Taoismus, Konfuzianismus, Was ist das Dao?, Zitate der Meister 圣训

Schlagwörter:, , , , ,

1 Antwort

Trackbacks

  1. Podiumsutra – Kap. 10 (1): Die Geistesstabilität der Einen Gestaltung – DER WEG DER EINHEIT

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: